Despairation melden sich nach 6 Jahren mit „New World Obscurity“ zurück!

Despairation 2013

Lange Zeit schien es, Despairation seien für immer in der Versenkung verschwunden. Zu still war es nach dem 2008er-Release “A Requiem In Winter’s Hue” um die deutsche Band geworden. Doch Despairation haben den Titel dieses Albums glücklicherweise nicht wörtlich genommen und legen dieser Tage – pünktlich zu ihrem 20-jährigen Jubiläum – den sechsten Longplayer nach: „New World Obscurity“. Seit 2011 hat die Band an dem Album, das deutlich rockiger, kraftvoller, gitarrenlastiger und grooviger klingt als frühere Werke, gearbeitet. Angesprochen fühlen dürfen sich Liebhaber moderner Metal-, Rock und Alternative-Sounds. Auf ihrer Webseite www.despairation.com bietet die Band den Song „Not Afraid“ bereits zum freien Download an. „New World Obscurity“ erscheint dann am 17. Oktober via Winter Solitude/Danse Macabre/Alive.

“Sternenstaub Inc.”: Cosma Nova aus Berlin debütieren im Oktober!

Cosma Nova – das suggeriert kosmische Weiten, epische Atmosphären und Zeitlosigkeit. Passender könnte der Name nicht sein für eine Band, die mit zeitlosen Klängen die großen Sinnfragen zurück in die Popkultur bringt. Eine Band, deren Texte sich auf poetische Weise bis hinauf zu den Sternen winden und deren Melodien die Äonen durchdringen … am 17. Oktober veröffentlicht die Berliner Band um Sängerin Maya Nikolic via Winter Solitude/Danse Macabre/Alive ihr Debütalbum „Sternenstaub Inc.“ und spricht mit der deutschsprachigen Musik zwischen Pop, Rock, Alternative und Gothic u.a. Hörer von Silbermond, Silly, Juli oder Unheilig an. Den Song „Liebes Universum“ gibt es als ersten Eindruck schon jetzt auf Youtube zu hören: www.youtube.com/watch?v=a142EHQ50qA

Weitere Infos unter: www.cosma-nova.de

Cosma Nova 3

Eden Weint Im Grab veröffentlichen neues Video zu „Die Jenseitsflugmaschine“

Genau einen Monat vor der Veröffentlichung ihres neuen Studioalbums „Geysterstunde II“, das am 29. August via Einheit Produktionen veröffentlicht wird, präsentiert die deutsche Horror-Metal-Band Eden Weint Im Grab das Video zum Albumopener „Die Jenseitsflugmaschine“. Der Clip wurde von Rainer ZIPP Fränzen (u.a. Dimmu Borgir, Atrocity, Leaves’ Eyes, Faun) und seinem Team produziert und die Idee basiert auf einer Jenseitsflugmaschine, die Viktor Schauberger 1922 angeblich wirklich gebaut hat. Für Eden Weint Im Grab, die das Thema mit viel schwarzem Humor aufgreifen, der ideale Aufhänger, um den Hörer in ihr neues Album einzuführen, das thematisch ganz um Jenseitswelten, Spuk und Spiritismus kreist. Produziert natürlich komplett im Winter-Solitude-Studio!